Lichtgedichte

Poetische Projektionsmalerei

30.10.2021 bis 31.10.2021
Kunstwerkstatt Tulln, Albrechtsgasse 18, 3430 Tulln

14–18 Uhr: Ausstellung

Tulln in neuem Licht

Anlässlich des 750. Jahrestags des Tullner Stadtrechts haben OMAi und die Kunstwerkstatt Tulln eine Serie spontaner Tagtool-Interventionen mit dem Titel „Lichtgedichte“ entwickelt, die altbekannte Stadtfassaden mithilfe von Projektionskunst in neuem Licht erstrahlen lassen.

OMAi ist ein Studio für digitale künstlerische Ausdrucksformen, gegründet von den Brüdern Josef und Markus Dorninger und Matthias Fritz. Die Arbeit des aus Tulln stammenden Kollektivs umfasst Liveperformances, interaktive Kunstinstallationen und Kreativpädagogik. Ihr primäres Medium sind digitale Lichtprojektionen, zu deren Erzeugung das eigens entwickelte visuelle Instrument „Tagtool“ dient. Diese in den USA als Patent angemeldete Erfindung wird weltweit von Projektionsmalern auf Bühne und Straße eingesetzt, um Bilder zum Leben zu erwecken.

Bei „Lichtgedichte“ setzen sich die Projektionsmaler mit ihrer Heimatstadt künstlerisch auseinander. Das Endprodukt ist eine dokumentarische Fotostrecke, die als Ausstellung in der Kunstwerkstatt Tulln sowie als Bildband präsentiert wird. Bei der Vernissage setzen die Künstler die Lichtgedichte auch als Liveperformance um.

Mitwirkende

Markus Dorninger, Matthias Fritz

Karten

freie Spende

Zusatzinformationen

Info

Josef Dorninger

+43-699-11 899 120

Künstlerische Leitung

Josef Dorninger

Veranstalter

P067-MO21

  • Ausstellung

Lichtgedichte

Poetische Projektionsmalerei

30.10.2021 bis 31.10.2021
Kunstwerkstatt Tulln, Albrechtsgasse 18, 3430 Tulln