Jackson war auch nie da.

Stationentheater in Mistelbach

14.05.2022
Marienkapelle im Barnabitenkolleg, Marienplatz 1, 2130 Mistelbach

19:30 Uhr: Beginn Stationentheater / Temporäres Denkmal für Frauen

Temporäres Denkmal für Frauen

In Mistelbach steht eine Statue – ziemlich auffällig – in einem Park, die den Popmusiker Michael Jackson darstellt. Man fragt sich, warum? Er war doch nie da! Es gibt 1000de Frauen, denen niemand ein Denkmal gesetzt hat. Also beleuchten wir im Rahmen eines Stationentheaters, stellvertretend für all diese Frauen, drei Persönlichkeiten mit bemerkenswertem Weitblick, die auch nie da waren, und setzen ihnen temporär ein Denkmal.

In die Welt des Mittelalters entführen uns Gesang und der Duft von Kräutern, beides aus Überlieferungen der erstrangigen Universalgelehrtin Hildegard von Bingen. Wir werden Zeug*innen eines Interviews mit Gerda Lehner, einer Pionierin der Frauenforschung, die als Jüdin vor den Nazis fliehen musste. Eine Liveperformance beleuchtet das Leben der eigenwilligen Malerin Paula Modersohn-Becker. Zu Lebzeiten unbekannt, gilt sie heute als Protagonistin der Moderne.

Mitwirkende

Karten

Karten: karten.mistelbach.at

Zusatzinformationen

Öffentlich gut erreichbar, Umweltschonend, Drinnen, Draußen, Zusätzlich Fleischloses Angebot

Info

Martina Pürkl

+43-699-18 100 083

Künstlerische Leitung

Cordula Nossek

Veranstalter

P131-WE22

  • Spartenübergreifend

Jackson war auch nie da.

Stationentheater in Mistelbach

14.05.2022
Marienkapelle im Barnabitenkolleg, Marienplatz 1, 2130 Mistelbach