Antipode Südpazifik

Sehnsucht hin oder her

24.09.2021 bis 26.09.2021
Ybbsthaler Hütte, Göstling an der Ybbs, 3345 Göstling an der Ybbs
Öffnungszeiten:

ab Fr 24. September, 10 Uhr: performative Interventionen um die Ybbsthaler Hütte

Ozean auf 1.343 Meter Höhe

In einer künstlerisch-performativen Arbeit werden Fragestellungen, die aus dem Themenfeld „Antipode“ (die Bezeichnung für das auf der gegenüberliegenden Seite der Erde liegende Gebiet) resultieren, abgearbeitet und in Handlungsanweisungen für nachfolgende Wander*innen umgewandelt. Was wäre, wenn man vom Dürrenstein durch die Erde durchsausen könnte? Unser Antipode ist ein Punkt mitten im Südpazifik.

Das Kentern bei der nächstgelegensten Insel und die damit einhergehenden Konsequenzen werden zum Thema gemacht und zum Mostviertel ins Verhältnis gesetzt bzw. dementsprechend umgesetzt. Wie können dabei Wechselwirkungen aufgebaut werden? Welche Aktivitäten, die dort passieren (erhöhter Meeresspiegel, politische Verhältnisse, Sturm), könnten in welcher Form vor Ort am Berg „übersetzt“ werden? Darunter fallen unter anderem Handlungsanweisungen wie Nebelhorn tröten, Deck schrubben, Walgesänge imitieren oder Funksprüche ablassen.

Als einwöchige Basis dient die Ybbstaler Hütte. Besucher*innen haben die Möglichkeit, mitzumachen und eine aktive Rolle in der Entwicklung der „Handlungsanweisungen vom anderen Ende der Welt“ einzunehmen. Das Ergebnis mündet in ein Handbuch und einen Film.

Mitwirkende

Karten

Eintritt frei

Zusatzinformationen

Info

Gerald Straub

+43-680-11 69 361

Künstlerische Leitung

Mag. Gerald Straub, MSc

Veranstalter

P146-MO21

  • Performance

Antipode Südpazifik

Sehnsucht hin oder her

24.09.2021 bis 26.09.2021
Ybbsthaler Hütte, Göstling an der Ybbs, 3345 Göstling an der Ybbs